Einkauf Strom

Übersicht Potentiale und Spielräume bei der Strombeschaffung

Energieträger

  • Strom kann im freien Markt beschafft werden, wenn der Jahreskonsum pro Verbrauchsstätte mindestens 100‘000 kWh beträgt.
  • Die Vorlagen für die vollständige Marktöffnung befinden sich in der Vernehmlassung.
  • Die aktuellen Strompreise richten sich primär nach den Börsenpreisen in Deutschland. Allerdings ist auch ein sogenannter OverThe-Counter (OTC) Handel in der Schweiz möglich.
  • Preistreiber sind – neben anderen – die jeweiligen Preise für Kohle, Erdgas und CO2. Ebenfalls spielen konjunkturelle Aussichten und die Verkaufsstrategie der Produzenten eine wichtige Rolle.
  • Gute Bezugsprofile (viel Grundlast) führen zu günstigeren Preisen. Hier kann gutes Pooling helfen.
  • Es empfiehlt sich, bei der Beschaffung nach einer professionellen, definierten Beschaffungsstrategie vorzugehen.
  • Nicht zu unterschätzen sind sodann die Preise für Herkunftsnachweise.

Transport bis zum Kunden

  • Wichtigste Kostenelemente sind die Tarife des jeweiligen Netzbetreibers und der Anschlusspunkt/Netzebene.
  • Bei hohen Leistungspreisen (CHF/kW) sind Lastspitzen zu vermeiden.
  • Die Kosten für die Leistung der Grenzkapazität  sind im Energiepreis enthalten.
  • Die Netzkosten werden durch die ElCom reguliert.

Abgaben und Steuern

  • Wichtigste Abgabe ist der Netzzuschlag NZ (ehemals KEV). Er beträgt aktuell 2,3 Rp/kWh.
  • Unter gewissen Bedingungen kann der Netzzuschlag zurückgefordert werden. Siehe dazu https://www.enerprice.ch/toolsdownloadsde/kev-rueckerstattung/
  • In vielen Gemeinden sind zudem Konzessionsabgaben zu bezahlen. Hier lohnt es sich oft, etwas genauer hinzuschauen.

Abwicklung und Margen

  • Enerprice bietet ihren Kunden verschiedene Beschaffungs/Abwicklungsmöglichkeiten an: im Mandat, strukturierte Beschaffung, im Pool, etc. Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen die für Sie beste Lösung.
  • Wichtig für eine günstige Abwicklung sind zuverlässige Messdaten, eingespielte Prozesse und professionelle Systeme.

Alternativen

  • Strom kann meist nicht durch einen anderen Energieträger ersetzt werden (Ausnahmen möglich).
  • Möglichkeiten sind vorhanden durch einen gewissen Anteil Eigenproduktion, Power Purchase Agreements PPA, bei eigenem Wärmebedarf auch WärmeKraft-Koppelung  oder Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch ZEV; siehe dazu http://scripts.enerpricepartners.ch/zev_rechner.php
  • Erfolgt die Eigenproduktion im eigenen Areal, sind dafür keine Netzkosten und Netzzuschläge geschuldet.